Arbeitseinsätze Grüne Liga Westsachsen e.V., Zwickau

Für die weitere Entwicklung des Umweltbildungszentrums in Zwickau, Crossen ist tatkräftige Hilfe notwendig. Die Grüne Liga Westsachsen e.V. ruft daher zu folgenden Arbeitseinsätzen auf:

  • Müllberäumung Umweltbildungszentrum – Freitag den 09.11.2018, Samstag den 10.11.2018, jeweils 9:00 – 16:00 Uhr
  • Müllberäumung Umweltbildungszentrum – Freitag den 16.11.2018, 9:00 – 16:00 Uhr
  • Müllberäumung Umweltbildungszentrum und Vorbereitung einer Schmetterlingswiese – Freitag den 23.11.2018, Sonntag den 25.11.2018, jeweils 9:00 – 16:00 Uhr

Helfer sind herzlich willkommen die Vereinsmitglieder der Grünen Liga bei ihrem Herbstputz zu unterstützen. Für eine besserer Planung wird um eine kurze Anmeldung unter:

Mob. 0171/53 60 417 (Ronald) oder unter Mob. 0175/79 49 824 (Andreas) gebeten.

Wo: Crossener Str. 23,08058 Zwickau

Weitere Informationen zur Grünen Liga Westsachsen e.V.:

http://gl-westsachsen.bplaced.de/

Preisverleihung Bienenwettbewerb 2018

„¡Qué vivan las abejas!“ – „Es leben die Bienen!“

Als im Januar 2018 Frau Streblow und Herr Naderer von CubaSí mit ihrer Projektidee zum Team der Kreisnaturschutzstation Gräfenmühle kamen, hatte sich keiner den Erfolg der Aktion ausmalen können.

Worum geht es? In Kuba gibt es seit ca. vier Jahren ein Umweltbildungsprojekt zum Thema Bienen und deren Nutzen in Form eines Wettbewerbes. Kinder verschiedener Altersgruppen nehmen an Projekttagen zu den Themen Bienen, Imkern und Co. teil und fertigen danach künstlerische Beiträge, zum Beispiel Bilder, Texte, Lieder, Gebasteltes usw. an. Die Beiträge werden durch eine Jury bewertet und prämiert. Somit kann den Kindern das teilweise sehr komplexe Thema anschaulich vermittelt und gleichzeitig individuelles Interesse geweckt werden.

Nun war es das Ansinnen der kubanischen Seite und der Vertreter von CubaSí, ein Austauschprojekt in Deutschland zu starten. Die Wahl fiel auf die Kreisnaturschutzstation Gräfenmühle in Neukirchen/Pleiße, da dort bereits viel in Richtung Insekten, Imkern und Umweltbildung getan wurde.

Als Pilotaktion wurde je ein Bienentag mit einer Gruppe der Kindertagesstätte Rödlitz, dem Hort der Kleistschule-Lichtenstein sowie der Klasse 6b der Internationalen Oberschule Neukirchen veranstaltet. Dabei lernten die Kinder teilweise spielerisch allerhand Interessantes zu den Themen (Wild-)Bienen, deren Bezug zur restlichen Natur, Imkern/Honig sowie zum indirekten Nutzen für uns Menschen (Stichwort Bestäubung). Auch die Problematik des Bienen- und Insektensterbens allgemein sowie entsprechende Schutzmaßnahmen wurden mit den Kindern besprochen. Insgesamt nahmen etwa 75 Kinder an den Bienentagen teil.

Anschließend konnten die Kinder, parallel zum kubanischen Pendant, eigene künstlerische Beiträge anfertigen und anschließend zur Bewertung einreichen.

Insgesamt kamen so 25 Beiträge zusammen. Diese wurden vom Team der Kreisnaturschutzstation begutachtet, wobei neun Beiträge für die Preisverleihung ausgewählt wurden. Es wurden jeweils ein dritter, zweiter und erster Platz in den Altersgruppen Vor-, Grund- und Oberschule vergeben.

Diese Preisverleihung fand bei sonnigstem Herbstwetter am 15.Oktober 2018 in der Turnhalle der Grundschule Rödlitz statt. Die Kreisnaturschutzstation als Gastgeber konnte neben etwa 40 Kindern auch Frau Streblow und Herrn Naderer begrüßen. Als Preise konnten unter anderem ein Imkerbuch, ein Bienenhörbuch, ein Forscherkasten sowie eine Plüschbiene vergeben werden. Ein kleiner Fototermin sowie eine Apfelsaftverkostung und Honigübergabe rundeten das Programm ab. An den Projektkosten beteiligte sich die sächsische Landtagsfraktion von DIE LINKE in Form einer zweckgebundenen Spende in Höhe von 500 € an den Landschaftspflegeverband „Westsachsen“ e.V. als Träger der Kreisnaturschutzstation.

Nach dieser sehr gelungenen ersten Runde wird es nächstes Jahr beim kommenden Projektdurchgang darum gehen, auch die Altersklassen 8.-10. und 11.-12. Klasse zu erreichen. Außerdem soll ein erster Austausch mit den kubanischen Teilnehmern erfolgen, vor allem durch Fotos und Videos, wobei für das Jahr 2019 ein Kalender mit ausgewählten Beiträgen gestaltet werden soll. Mittel- bis langfristig ist auch an einen persönlichen Austausch in Form einer Sprach- bzw. Projektreise angedacht.

Alle Beiträge können ab kommender Woche im Rahmen einer kleinen Ausstellung in der Gräfenmühle bestaunt werden. Interessierte sind dazu herzlich eingeladen.

„¡Qué vivan las abejas!“ – „Es leben die Bienen!“

ein Projekt der:

 

 

Feierliche Eröffnung der Gräfenmühle als Kreisnaturschutzstation

Am 31.08.2018 wurde durch den Landrat des Landkreises Zwickau Dr. Christoph Scheurer sowie die Vorstandsvorsitzende des Landschaftspflegeverband Westsachsen e.V. (LPV) Ines Liebald, ein Kooperationsvertrag zum gemeinsamen Betrieb der Kreisnaturschutzstation Gräfenmühle unterzeichnet. Der Termin war gleichzeitig auch die offizielle Eröffnung der Station. Feierliche Eröffnung der Gräfenmühle als Kreisnaturschutzstation weiterlesen

Natur trifft Kultur – Buntes Markttreiben in der Gräfenmühle

Die 4. Auflage des Natur-, Regional- und Handwerkermarktes, anlässlich des Deutschen Mühlentags, auf dem Hof der Gräfenmühle Neukirchen war ein voller Erfolg. Insgesamt 1.700 Besucher strömten bei strahlendem Sonnenschein auf das Gelände des Landschaftspflegeverbandes Westsachsen e.V., um sich bei regionalen Händlern und Produzenten mit Naturprodukten sowie Pflanzen einzudecken oder sich an dem einen oder anderen Gaumenschmaus zu erfreuen. Natur trifft Kultur – Buntes Markttreiben in der Gräfenmühle weiterlesen

Stellenausschreibung

Stellenausschreibung: ProjektkoordinatorIn „Flüchtlinge und Migranten in der Landschaftspflege und in Grünen Berufen“

Der Landschaftspflegeverband (LPV) „Westsachsen“ e.V. mit Sitz in Neukirchen/ Pleiße (Landkreis Zwickau) plant ein Modellprojekt zur Betreuung und Unterstützung der Integration von Geflüchteten und Migranten in den Grünen Arbeitsmarkt sowie in den ehrenamtlichen und beruflichen Naturschutz. Das Modellprojekt wird in Kooperation mit den Euro-Schulen sowie Flüchtlingsinitiativen durchgeführt und durch den Freistaat Sachsen finanziell gefördert.

Dafür wird ein/e Projektkoordinator/in Vollzeit (befristet) gesucht.

Die vollständige Stellenausschreibung finden sie hier

Stand Bauarbeiten Gräfenmühle – Bauabschnitt Seminar

Im Juni starteten die Bauarbeiten im Rahmen der mit LEADER-Zuschüssen geförderten umfangreichen Sanierung eines Seitengebäudes der Gräfenmühle. Hier sollen bis Anfang nächsten Jahres zwei Seminarräume entstehen, die Küche renoviert und Toiletten eingebaut werden. Kurz vor unserem Naturmarkt und Mühlentag wurden schon umfangreiche Tiefbauarbeiten auf dem Hof durchgeführt. Der Umbau des Seitengebäudes soll weitere räumliche Kapazitäten für das Naturschutz-, Bildungs- und Kulturzentrum Gräfenmühle schaffen. Die Räumlichkeiten sollen auch den Schulen, Vereinen und Bürgern der Gemeinde offen stehen.

Bauarbeiten – Tiefbauarbeiten auf dem Mühlenhof
Dachdecker und Zimmerleute legen los (Fotos: Albani)

 

gefördert durch:

Kurzbericht Praxisseminar Handsense 2017

Das Schlagen des Dengelhammers war am 10.Juni in Crimmitschau, OT Frankenhausen zu hören. Auf der Streuobstwiese am Ortsrand von Ponitz fanden sich viele interessierte Sensenneulinge und auch ein paar alte Hasen ein, um die Fertigkeit des Handsensens zu erlernen oder um sich noch ein paar Tipps zum richtigen Dengeln der Sense zu holen. Das Seminar veranstalteten wir im Rahmen des Projektes „Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“. In dem Projekt geht es unter anderem um die schmetterlingsfreundliche Wiesenbewirtschaftung.
Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie unter: www.schmetterlingswiesen.de.

Referent Thomas Thiel beim Dengeln der Sense (Foto: Albani)
Auf die richtige Technik kommt es an – Thomas Thiel führt die rückenschonende Sensentechnik
nach Alexander Vido vor (Foto: Albani)
DENGELBENGEL Sensen-Dengel-Gerät zum einfacheren Dengeln der Sense

 

Weitere Informationen:

Praxisseminar Handsense, Bücherliste zum herunterladen

 

 

 

 

Rückblick 3. Natur-, Regional- und Handwerkermarkt

Die 3. Auflage des Natur-, Regional- und Handwerkermarktes, anlässlich des Deutschen Mühlentags auf dem Hof der Gräfenmühle Neukirchen, war ein voller Erfolg. Viele Besucher strömten am Pfingstmontag, bei glücklicherweise trockenem Wetter, auf unseren Mühlenhof um sich bei regionalen Händlern und Produzenten mit Naturprodukten einzudecken sowie um sich an dem einen oder anderen Gaumenschmaus zu erfreuen. Besondere Highlights waren die Auftritte des Harmonic Sound Orchestra, der beiden Männerchöre aus Neukirchen und Crimmitschau sowie der Auftritt der Wohlauer Spielleut, die das erste Mal in Neukirchen spielten. An unserem Infostand zum Projekt „Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“ konnten große und kleine Naturfreunde das Schlüpfen eines Schwalbenschwanzes hautnah beobachten. Hier gab es auch nützliche Informationen zur schmetterlingsfreundlichen Wiesenbewirtschaftung im heimischen Garten und zur Umwandlung von grünem Rasen zu blühenden Wiesen. Kinderschminken sowie ein Kinderbauernhof rundeten das Programm ab.

Naturschauspiel unter die Lupe genommen – Das Schlüpfen eines Schwalbenschwanzes (Fotos: Stellmach)

Wir möchten uns an dieser Stelle bei den vielen fleißigen Helfern bedanken, die diesen Tag ermöglicht haben. Besonders danken möchten wir Familie Werner | Neukirchen/Crimmitschau, Herr Ralf Heber | Hartmannsdorf, Familie Wagner | Langenbernsdorf, dem Bauhof der Gemeinde Neukirchen, der Tischlerei Löffler | Neukirchen sowie Herr Michael Rudel |Lauterbach.