Insekten-Lichtfang

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 24/07/2020
21:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Am Holzplatz Werdauer Wald

Kategorien


Forscherinnen und Naturbegeisterte aufgepasst! Am Freitag, den 24. Juli 2020 findet ab 21.00h beim Holzplatz in Werdau (Bauernsteig 1, 08428) ein Insektenlichtfang statt. Wolfgang Wagner, Naturschutzhelfer und Entomologe, begleitet die Aktion und führt die TeilnehmerInnen durch den Abend mit Nachtfaltern.

Auf jeden Menschen dieser Erde kommen rund 1,4 Milliarden Insekten. Trotzdem sind sie massiv bedroht. Es mag an dieser unerschöpflich scheinenden Masse liegen, dass das Ausmaß der Gefahr viel zu lange kaum Beachtung fand. Daran wollen wir etwas ändern!

Es ist eine altbekannte Tatsache, dass „Motten“ zum Licht fliegen. Man kann diese Angewohnheit der Tiere hervorragend ausnutzen, um sich die wunderschönen Geschöpfe der Nacht einmal in Ruhe genauer anzuschauen. Für den Lichtfang von Nachtfaltern wird eine helle Lichtquelle benötigt. Der Schmetterlingskundler setzt in der Regel keine handelsübliche Glühbirne ein, sondern Leuchtstoffröhren mit einem hohen Anteil an blauem und ultraviolettem Licht. Diese wird in der Dämmerung auf ein ausgebreitetes weißes Bettlaken gerichtet oder befindet sich im Inneren eines zylinderförmigen Netzes. Abhängig von der Witterung kommen nicht nur Nachtfalter, sondern auch Käfer, Köcher- und Steinfliegen und viele andere Insekten zum Vorschein. Nach Nachtfaltern „leuchten“ ist immer eine spannende Sache, denn hier kommt zum Vorschein, was sonst in aller Regel im Verborgenen bleibt.

Bitte parken Sie auf dem Besucherparkplatz und laufen die restlichen 300m bis zum Holzplatz zu Fuß. Wir empfehlen festes Schuhwerk, angemessene Bekleidung und eine Taschenlampe. Bestimmungsliteratur kann gerne mitgebracht werden. Bei Regen kann die Veranstaltung nicht durchgeführt werden.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter:
info@lpv-westsachsen.de oder 03762-759108.

Kontakt: Koordinator Kreisnaturschutzstation Dennis Klein: 0171-3375549
Referent und Entomologe Wolfgang Wagner: 0151-23572081