cross3

Naturmarkt & Mühlentag 2022

Nach zweijähriger Pause öffnete die Gräfenmühle anlässlich des Deutschen Mühlentages am 6. Juni 2022 wieder ihre Türen und Tore für einen bunten Markttag mit regionalen Naturprodukten, Kunst & Kultur sowie mit Führungen durch die ehemalige Wassermühle. Es war bereits die 6. Auflage des Natur-, Regional- und Handwerkermarktes auf dem Gehöft in Neukirchen/Pleiße, wofür die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Naturschutzstation den Hof samt Mühle auf Vordermann gebracht hatten. Tatkräftig unterstützt wurde die Veranstaltung durch die Gemeinde Neukirchen sowie viele ehrenamtliche Helfer.

Auf dem Markt boten 28 regionale Erzeuger und Händler an ihren Ständen eine vielfältige Palette lokaler Naturprodukte an. Auch Stände mit Kunsthandwerk und vielen anderen handgefertigten Dingen waren zu finden. Den gut 1.900 Besuchern, egal welchen Alters, wurde ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Live-Musik, Sensenwerkstatt und -wettbewerb, Mühlenquiz, Spinnradvorführung, Infoständen, spannenden Mitmachaktionen sowie Führungen durch die fast 300 Jahre alte, ehemalige Wassermühle geboten.

Im mit LEADER-Mitteln sanierten Seminargebäude wurde die Dauerausstellung „Überstrahlt. Metamorphose einer Landschaft“ mit Malerei und Grafik des Geraer Künstlers Wolfgang Schwarzentrub eröffnet. Seine Stücke und Perspektiven können noch bis zum 31. August besichtigt werden.

Handgemachte Musik gabt es vom Harmonic Sound Orchestra, der querDURch Folk Band aus Oschatz und der Cover- und Partyband Kommune 5. Bereits ab dem frühen Vormittag war der Innenhof des Vereinssitzes des Landschaftspflegeverbandes Westsachsen gut gefüllt und die Besucherinnen und Besucher schlenderten über den Markt oder verfolgten das Bühnenprogramm von den aufgestellten Sitzgarnituren aus. Ob Langos, Steak, Roster, ein Mahl aus dem Glas, Bauernkuchen mit Café aus dem Mühlencafé oder selbstgemachter Kräuterlimonade an der Mühlenbar– für das leibliche Wohl und den ein oder anderen Gaumenschmaus war bestens gesorgt.

Natürlich durften Informationen rund um das Thema Natur- und Artenschutz nicht fehlen. Am Infostand zum Projekt „Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“ konnten große und kleine Naturfreunde am Stand der Naturschutzstation Gräfenmühle das Schlüpfen eines Schwalbenschwanzes hautnah beobachten und Samenbälle mit regionalem Saatgut herstellen. Für Interessierte gab es nützliche Informationen zur insektenfreundlichen Wiesenbewirtschaftung in heimischen Gärten und zur Umwandlung von grünem Rasen zu blühenden Wiesen. Hier war es möglich, mit den Mitarbeitern des Landschaftspflegeverbandes sowie des Landratsamtes zu den Themen Naturschutz und Kulturlandschaftserhalt ins Gespräch zu kommen.

Hintergrund: Natur trifft Kultur – Auftakt einer Reihe

Natur trifft Kultur: Unter diesem Motto will das Team der Gräfenmühle Menschen im historischen Gehöft zusammenbringen und die Mühle zu einem lebendigen Ort werden lassen. Was könnte da besser verbinden als die Musik. Zur Einstimmung auf den Mühlentag gab es daher bereits am Sonntagabend ein Konzert, das den Auftakt für vergleichbare kulturelle Events machte. Zukünftig sollen regelmäßig weitere Konzerte, aber auch Lesungen oder Kinoabende folgen.

Mit »Sunny Skamino« gab sich am Pfingstsonntag „the Finest in Soul und Funk“ die Ehre. Wo über Jahrhunderte das Mühlrad klapperte und seit einigen Jahrzehnten Naturliebhaber und -bewahrer am Werk sind, groovte es an diesem Abend heftig.  Etwa 140 Musikliebhaber waren an diesem Abend begeistert von dieser erstklassigen Soul- und Funkband.

Dieser Beitrag kann gerne geteilt werden!

Weitere Beiträge :

Nach Kategorie filtern