Zum Inhalt springen
cross3

Junge Naturwächter im Landkreis Zwickau

JuNa-Afo-Camp "Faszinierende Spinnen" 2023

Das Programm

Das Programm Junge Naturwächter Sachsen (JuNa) richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 18 Jahren, die gern draußen sind, sich für Natur, Landschaft und biologische Vielfalt interessieren und selbst im Naturschutz aktiv werden möchten. Im JuNa-Basiskurs-Modul erkunden die Jungen Naturwächter*innen regelmäßig die Flora und Fauna ihrer Heimat. Sie erwerben Artenkenntnis und lernen Möglichkeiten zum Schutz und Erhalt der Artenvielfalt kennen. Das Basismodul besteht aus einem Grund- und einem Aufbaukurs und umfasst insgesamt etwa zwei Jahre.

Aktuell gibt es im Landkreis folgende außerschulische JuNa-AGs:

Es schließen sich dann JuNa-Praxisbausteine an – hier dürfen die Nachwuchsnaturschützer für ihre Herzensarten richtig aktiv werden. Diese Praxisbausteine befinden sich gerade in der Entwicklung.

Für die 12 bis 18-Jährigen führen wir außerdem in den Ferien mehrtägige JuNa-Artenforschercamps zu bestimmten Organismengruppen durch, wo sich Artenwissen mit tollen Outdoorerlebnissen verbindet. Im Sommer 2023 fand unser erstes JuNa-Artenforschercamp „Faszinierende Spinnen“ im Naturschutzzentrum Erzgebirge statt. Ab sofort könnt ihr euch für das Spinnen-Camp 2024 anmelden! –> Flyer Spinnencamp 2024

Einen Einblick ins Campgeschehen 2023 bekommt ihr hier:

JuNa-Koordinierungs­stelle

Der LPV Westsachsen e.V. ist Koordinierungsstelle für die Etablierung des JuNa-Programms im Landkreis Zwickau. Zu den Aufgaben der Koordinierungsstelle auf Landkreisebene gehören insbesondere:

JuNa-Veranstaltungs­formate

JuNa-Basiskurse (Grund- und Aufbaukurs)

In den JuNa-Basiskursen erkunden Kinder und Jugendliche regelmäßig gemeinsam mit zertifizierten Natur-, Umwelt- oder WildnispädagogInnen die Natur in ihrer Umgebung und treffen häufig auf ExpertInnen aus der praktischen Naturschutzarbeit. Die Natur kann altersgerecht, motivierend und spielerisch erlebt werden und die Teilnehmenden erfahren Selbstwirksamkeit. Das Basiskursmodul umfasst in der Regel zwei Jahre (ca. 140 Stunden) und findet außerschulisch statt.
Zielgruppe: Naturinteressierte Kinder und Jugendliche von 7 bis 18 Jahren.
Informationen Basiskurse

JuNa-Praxisbausteine

JuNa-Praxisbausteine (PB) sind Kursmodule zu einzelnen Organismengruppe. In mehreren ganztägigen Veranstaltungen können sich Kinder und Jugendlichen, welche die JuNa-Basiskurse absolviert haben, verstärkt und über einen längeren Zeitraum mit ihrem Herzensthema beschäftigen. Der erste PB startet im September 2024 zum Thema Fließgewässer. Anmeldungen sind möglich.
Zielgruppe: JuNas, die die JuNa-Basiskurse absoviert haben und weitere besonders naturinteressierte Jugendliche.

JuNa-Tag

Zum JuNa-Tag, dem Tag der Jungen Naturwächter, treffen sich sachsenweit alle JuNas in ihrem jeweiligen Landkreis zu einer gemeinsamen Aktivität.
Zielgruppe: JuNaS im Landkreis Zwickau.
Informationen
JuNa-Tag

JuNa-Arten­forscher­camps

Mehrtägige JuNa-Artenforschercamps (Afo-Camps) beleuchten - ähnlich wie die Praxisbausteine - eine ganz bestimmte Organismengruppe in Campatmosphäre. Neben fachlichem Input lassen abwechslungsreiche Outdoor-Aktivitäten jedes Camp zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Die Camps werden sachsenweit angeboten.
Zielgruppe: 12 bis 18-jährige JuNas und weitere besonders naturinteressierte Jugendliche.
Informationen Artenforscher-Camps

Ihr habt Interesse am Programm Junge Naturwächter im Landkreis Zwickau? Dann sprecht uns gern an.

Weitere Informationen zum Programm Junge Naturwächter Sachsen, aktuelle Aktivitäten und Ansprechpartner in den Landkreisen können auf der zentralen sächsischen JuNa-Homepage abgerufen werden: www.jungenaturwaechter.de

Förderung

Für die Umsetzung des Programms Junge Naturwächter Sachsen stehen dem LPV Westsachsen Mittel der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) sowie aus dem Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum (LEADER) im Zeitraum 2020 bis 2024 zur Verfügung.

Förderzeitraum (LaNU)

12/2020 bis 12/2024

Förderzeitraum (LEADER)

09/2020 bis 03/2024

Zuständig für die ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Energie, Klimaschutz , Umwelt und Landwirtschaft, Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde.